Leipzig - Reit- und Fahrverein Kalkreuth e.V.

29.06.2018
Direkt zum Seiteninhalt
Aktivitäten > 2013

Kalkreuther Pferde tanzen zum Erfolg
Die Pferde-Quadrille siegte gleich bei ihrem ersten Wettbewerb.
05.04.2013 Von Henry Müller
Der Landesverband Pferdesport Sachsen hatte zu den Sächsischen
Meisterschaften und der Landesbesten-Ermittlung Quadrille geladen.
Kerstin Hirsch, Chefin des Reiterhofes Paulsmühle sowie fünf weitere Damen, sahen das diesmal als Herausforderung und fuhren hin. Anke Wachtel, Anett Starke, Sandy Wegner und Anja Börner begaben sich mit Pela, Gigolo, Emilio und Jakob auf die etwa dreistündige Reise.
Die erst 12 jährige Marie Wachtel hatte das ganze Training mitgemacht, war somit als Ersatzreiterin gemeldet, kam aber nicht zum Einsatz. Sie sah mit weiteren 25 Fans aus der Großenhainer Region von der Tribüne der Reithalle den Wertungsritten zu, die die Kalkreuther
kurz nach ihrer Ankunft begannen. Da das Team das erste Mal an so einem hochkarätigen Wettbewerb teilnahm, musste es in die Einsteiger Klasse starten. Die etwa 20 minütige Aufführung gewann es vor den Mädchen des Reitsportvereins Glashütte.
Beim nächsten Wettbewerb, der 2014 stattfindet, könnte das Kalkreuther Team nun an der Sächsischen Meisterschaft der Kategorie A teilnehmen. Mannschaftsführerin Kerstin Hirsch wollte sich da noch nicht festlegen, obwohl sie sehr stolz auf das Abschneiden ihrer Mädels war. Denn bei den Meisterschaften sind sowohl die Anforderungen an die Reiter als auch die Schwierigkeitsgrade der gerittenen Figuren weitaus höher. „Es ist auch ganz schön schwer, vier Leute unter einen Hut zu bekommen, denn Pferdesportler sind eigentlich Individualisten und Einzelkämpfer", erklärt Dieter Haubold vom Landesverband Pferdesport die relativ geringe Beteiligung von sechs Mannschaften. Bei der Pferdegala 2012 in Kalkreuth war die Idee für die Teilnahme in Leipzig geboren worden.


Bilder (C) Henry Müller

Zurück zum Seiteninhalt