Breitensportturnier-Ausertung - Reit- und Fahrverein Kalkreuth e.V.

09.04.2018
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktivitäten > 2013

Der Reit- und Fahrverein Kalkreuth e.V. bedankt sich ganz herzlich bei den 92 genannten Reiter/Fahrer mit 74 Pferden, welche beim Breitensportturnier  Reit- und Fahrwettbewerbe am 14./15.09.2013 teilgenommen haben.
Ganz herzlichen Dank an die vielen fleißigen Helfer, welche durch ihren hohen persönlichen Einsatz die Veranstaltung zu diesem Erfolg geführt haben.


Das Turnier in Fakten und Zahlen:
7 Prüfungen Reiten, 5 Prüfungen Fahren + Kombinationswertung um Wanderpokal „Kalkreuther Fahrercup“

Reiten

  • 2 Dressurwettbewerbe mit jeweils 2 Abteilungen (je einmal jünger als 14 Jahre und ab 14 Jahre)

  • Caprillitest

  • einfacher Reiterwettbewerb

  • Führzügelwettbewerb

  • Standard-Spring-Wettbewerb

  • Geschicklichkeits-Wettbewerb

Fahren

  • Geländerundfahrt mit verschiedenen Aufgaben

  • Dressur-Fahrwettbewerb

  • Hindernisfahren Kegeltore/Rasen

  • Hindernisfahren Tonnen/Sand

  • Wasserdurchfahrt


  • in der Dressuraufgabe E5/1 erreichte in der Abteilung der Reiter unter 14 Jahre Marie Leona Wachtel vom RFV Kalkreuth e. V. auf Emilio den 3. Platz

  • das Springen entschied Petra Rose vom RV Gompitz mit einem fehlerfreien Ritt in 0,52 Minuten für sich

  • für das Erreichen der höchsten Punktzahl bei der Geländerundfahrt mit verschiedenen Aufgaben zählte nicht nur die genaue Einhaltung der vorgegebenen Fahrzeit sondern unter anderem auch die Lösung von Fragen rund um den Reit- und Fahrsport, die Bestimmung von Lebens- und Futtermitteln und der optimale Eindruck bei der vor Start durchgeführten Gespannkontrolle; diesen Wettbewerb konnte der Einspänner mit Pela gefahren von Herrn Frank Täuber mit einer Gesamtpunktzahl von 152 für sich entscheiden

  • spektakulär war die Wasserdurchfahrt, in welcher die Gespanne mit einer rasanten Anfahrt, einem möglichst punktgenauen Durchparieren zum Schritt für die kurze Erfrischung im Wasser der Röder und dann wieder mit „Vollgas“ ins Ziel die beste Zeit erreichen konnten

  • bei den Einspännern war hier Frau Frederike Vogel mit Fiona und 1,42 Minute die schnellste Fahrerin, bei den Zweispännern erreichte Herr Thomas Pischel mit seinen Friesen Merrit und Samura in 1,22 Minute den 1. Platz

  • die Kombinationswertung zum Wanderpokal „Kalkreuther Fahrercup“ konnte aufgrund der schnelleren Wasserdurchfahrt Herr Thomas Pischel aus Weßnitz für sich entscheiden und sich damit für das nächste Jahr an diesem Pokal erfreuen


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü